Loading...

  • Federlein
    Mal wieder was von Chris und Phil:
    Kupfer ist sensationell wichtig. Das eigentliche Problem ist, dass unser Kupferhaushalt ab und zu ein bisschen fehlreguliert ist. Das liegt aber nicht am Zuviel, sondern eher am Zuwenig und vor allem daran, dass z. B. wichtige "Kofaktoren" fehlen. Kupfer benötigt im Körper zum Beispiel Vitamin A, da das Vitamin A die Bildung des wichtigsten Kupfer-Transporters im Blut reguliert. Aha!
    Grundsätzlich darf man sich merken: Fehlregulationen kommen zustande, weil wir dem Körper eine lange Zeit nicht das zur Verfügung gestellt haben, was er braucht. In selteneren Fällen spielen Gene eine Rolle. Dies wäre zum Beispiel bei der Eisenspeicherkrankheit der Fall.
    Zurück zu Kupfer. Interessante Details zu Kupfer wären zum Beispiel:
    Kupfer ist für Pathogene (z. B. Bakterien) ein hochtoxisches Element. Deshalb wird darüber diskutiert, in Krankenhäusern wieder kupferhaltige Oberflächen zu verwenden. Der Körper ist schlau und nutzt diese Tatsache für seine Vorteile – auf vielfältige Art und Weise. Zum Beispiel: Makrophagen, also unsere erste Verteidigungslinie im Immunsystem, "schießen" mit Hilfe von Kupfer auf Pathogene. Haben wir zu wenig Kupfer im Körper, schränkt das die Fähigkeit ein, Pathogene zu zerstören. Heißt: Wenig Kupfer, schlechteres Immunsystem.
    Es zeigt sich, dass Kupfer Einfluss auf die Funktion unseres Fettgewebes hat. Es reguliert beispielsweise das für den Fettabbau wichtige cAMP. Aktuelle Studien zeigen, dass Kupfer das Stofffwechselprogramm der Fettzellen reguliert. Wenig Kupfer verschiebt das Gleichgewicht dabei in Richtung "fette Fettzellen".
    Last but not least: Eine Studie aus dem Jahr 2018 titelt: "Kupfermangel kann eine der Hauptursachen für ischämische Herzerkrankungen sein". Warum? Weil schon der oben erwähnte Dr. Klevay eindrucksvoll bewiesen hat, dass Kupfer-Mangel die einzige Intervention ist, die in Versuchstieren Herzkreislauferkrankungen erzeugt, die wir auch bei uns sehen.
    So viel dazu. Mehr dazu übrigens, wo sonst, im neuen Springer-Buch von uns.
    Herzlich,
    Phil und Chris
    PS: Warum findet man in der Leber Vitamin A und Kupfer zusammen? Da hat sich die Natur was bei gedacht ;-)https://klick.edubily.de/info/4lbtzzod69zetcrzjtegyz1zz4zx
    Mal wieder was von Chris und Phil:
    Kupfer ist sensationell wichtig. Das eigentliche Problem ist, dass unser Kupferhaushalt ab und zu ein bisschen fehlreguliert ist. Das liegt aber nicht am Zuviel, sondern eher am Zuwenig und vor allem daran, dass z. B. wichtige "Kofaktoren" fehlen. Kupfer ben...Kommentar vollständig anzeigen
    Die Biochemie des Körpers verstehen | edubily.de
    Die Biochemie des Körpers verstehen | edubily.de
    Wir erklären körpereigene Biochemie und machen sie greifbar. Als Template dient dabei unsere eigene Evolution und moderne wissenschaftliche Erkenntnisse.
    Mai 6
    0 0