Loading...

Post von Müller vom 29.1.2Q2Q

Jan 29 | Von ekwomario

Post von Müller,

Zweistaatenlösung wird von den ehemals „Guten“ seit Jahrzehnten gefordert, da sie jetzt von Trump kommt, ist sie nun schlecht.

Das ist natürlich eine Fake-Nachricht, denn von den ehemals „guten“ Mergel, Vatikan…, ist der Zwist Ziel aller Politik, seit eh und je.

Trump macht diese Lösung niemals ohne Putin und Xi, von daher wird dieser Frieden durchgesetzt.
Die Pali. werden ihr System anpassen müssen, das Taschengeld kommt immerhin von Germanistan.

Trump winkt mit 50 Milliarden, sehr viel Geld für Süchtige nach fremden Moos.

Wieder ein Grund, das Deutschland zum Staat gemacht werden muß, ohne dies sind Putin und Trump immer gehandicapt, weil das deutsche Geld allen Zwist erst möglich macht.

Da wir bei Trump sind, die Welt, ein Blatt der Kommunistischen Partei der Sowjets, schreibt:

„Nur vier mögliche demokratische Herausforderer liegen einer Umfrage zufolge vor Trump – und das extrem knapp“.

Die Überschrift allerdings ist halbwegs korrekt, dort steht, das Trump immer stärker wird.

Der Traum vom Überleben des tiefen Staates ist immer noch Grundlage aller Motivation,
da wird auch unbeeindruckt jede Grundrechenart ausgeblendet,

Trump hat 72 Mio Follower, das sind weit mehr als die Hälfte aller Wähler in den USA, wohlgemerkt Follower,
die Normalos entscheiden erst kurz vor Wahlen, wer das Kreuzchen bekommt.

Die Follower legten sich somit bereits fest.

Nachrichten bekomme ich derzeit nicht herein, Epoch und Sputnik sind am Coronavirus verstorben,

bei EP auf Seite „Welt“ 7 mal Virus und auf Seite „deutsch“ 5 mal, was natürlich Ziel des ganzen Theaters ist.

Die Senatsanhörung der Trumpisten, die den Dem`s peinliche Situationen nicht ersparen,
besser, sie mit der Dampfwalze überfahren,
ist aus dem Blätterwald und auch aus der Fernsehröhre verschwunden,

was nicht wichtig ist, denn

die Anhörung im Senat interessiert in den USA keine Sau.

Trump ist Präsident, heute und immerdar.

Das große Theater findet in Frongreisch statt,

ein universeller Nachweis, daß die Zeit des Protestes auf der Straße vorbei ist,

die Macht tobt sich am Volk und aktuell brutal an den eigenen Leuten des Innenministeriums aus.

Polizei prügelt wie irrsinnig auf ihre Feuerwehrleute ein.

Das ist kein Spaß, das ist eine hysterische Reaktion vor dem Untergang, so wie es immer war.

Auch in Leipzig sind erstaunlicherweise, nein natürlich (hier und in Hamburg wurde die Szene aufgebaut)

laufend Demonstrationen der „Linken“ gegen was weiß ich. Das Ziel ist immer nur Krawall zum Ziel von Ablenkung.

Das sind systemische Reaktionen,

sie kommen in „deutsch“ mit der eigenen Bevölkerung nicht klar,
die reagiert einfach nicht wie gewünscht,
sucht keinen Streit,
läßt alles stoisch über sich ergehen.

Echte Ruhe ist immer nur dort, wo die Führung bereits gewechselt hat.
In „deutsch“ interessiert die Menschen mehr als die Führung, das Ruhe ist.

Da hilft die extreme Linke eben etwas nach,

sie werden keinen Erfolg haben,
eine leise Ahnung, das etwas neues kommen wird, läßt die sonst unruhigeren abwarten,

ist ganz natürlich, ohne Führer und ohne Ziel hat überhaupt nichts einen konstruktiven Sinn.

Das weiss der Deutschilein instinktiv.

Erkennt Ihr nun den Sinn der Tastatur?

Motivation für Ziele wird gesucht,

die kann nur in beruhigter Atmosphäre statt finden,
insgesamt ist in der alternativen Szene der Souveränität suchenden Menschen nur winziges zu sehen,

die meisten halten sich im Niemandsland auf, fordern irgendwas, was niemand braucht.

Es ist wie mit dem Konsum.

Dagegen kämpfen ist aussichtslos,

in Facebook hat eine Kochseite 220.000 Mitglieder,

was soll da ein Müllerchen mit 5000 Männeken+ 2000 Abonenten, eine Gruppe (Neues Forum 89) mit 2058 Mitgliedern, das ist „Fliegenschiss“.

Alles, auch ich, warten auf das zündende Signal, denn man fühlt, das etwas „NEUES“ geschehen wird, sogar der größte Pessimist.

Nehmen wir einmal die Gebrüder Grimm, das „tapfere“ Schneiderlein,
es zeigte bisher den „klugen“ Schneider, der besser Alberich genannt werden muß und der die zwei Riesen sich gegenseitig umbringen ließ.

So weit, so NWO. Sieger der Alberich, der böse „Zwerg“.

Heute ist der Zwerg mit dem Coronavirus befallen,

er ist sterbenskrank und die „Riesen“ kämpfen nicht, sondern setzen sich für den Weltfrieden ein,

was die Gesundung des Zwerges für hunderte Jahre verhindern wird.

Das betrifft bisher nur die Russen, die Amerikaner und die Chinesen,
nur wenige Erwachte fragen sich, was die Konzentration der militärischen Macht in den Händen der drei Führer für ihn selber bedeuten wird,

im Volk kommt das garnicht an,

Sie glauben dem Fernsehfunk und das ALLES oben in Ordnung ist.
Weit gefehlt, das ist es eben nicht,

das Stühle rücken läuft.

Verschwörungstheorien haben Saison. Ich rate sie alle liegen zu lassen, irgendwann sagen uns Trump und Putin schon, was Fakt sein wird.

Nach diesem turbulenten Januar kann man wirklich erkennen, das es immer drängender wird,
das mit der Auflösung,
was der große Plan ist und wer alles von Bedeutung sein wird.

Das Mergel die Kaufhallenbetreiber einlädt, ist keine Verschwörungstheorie,
wenn ich mal gefragt werden würde warum, so verweise ich auf meinen „Traum“.

Es geht dort um die Versorgung, wenn Euro-Crash und Militärregierung kommen, so was nee?

Mit Aliens hat das nichts zu tun, die essen Energie wohl direkt, brauchen Aldi sicher nicht,

 

stellen sich auch bestimmt nicht an der Kasse an

Stichworte:
müller

Kommentare:

Keine Kommentare
Du musst dich anmelden, um Kommentare schreiben zu können

In Verbindung stehende Artikel