Loading...

Post von Müller vom 27.1.2Q2Q

Jan 27 | Von ekwomario

Post von Müller,

Nachdem der Herr Putin ultimativ gezeigt hat, das er ein echter Mensch ist und Gefühle ihn bewegen, ist die Zukunft doch mal nicht schlecht, oder?

Das Herzland wird regiert von einem göttlichen Wesen, von denen es nach 75 Jahren Hardcore Amerikanisierung nur noch wenige gibt.

Angedeutet hat er den „Wiener Kongress“ schon mehrmals, niemand widersprach, also ist dieser Fakt.

Benannt hat Herr Präsident auch bereits die Teilnehmer, GB, FRA, USA, China und RUS.

Wundern Sie sich bitte nicht, das der Hauptbeteiligte fehlt, das ist selbstverständlich, denn er ist noch unter Deck, unter der Erde, incognito.

Die beiden, um die es geht sind Polen und Germany, hier ist natürlich das Deutsche Reich gemeint.

Die beiden Player sind sich einig, das Versailles ein mindestens „zweifelhaft“ zu Stande gekommener Vertrag ist,

sie sind 100 % übereinstimmend, das der Potsdammer Vertrag auch ihre aktuelle Meinung ist,

sie können garnicht anders, denn zur Änderung von Völkerrecht benötigen die Drei (GB,USA,RUS) eine interne Konferenz

und Änderung, Ergänzung, Löschung…., dann wiederum eine Unterschrift und die Ratifikation.

Merken Sie was? Ich bin sicher, ja.

Die Konferenz findet wahrscheinlich ohne die Betroffenen statt, was kein Problem darstellt, denn die Gewehre hat die Alliierte Kontrollkommission.

Gleichzeitig stehen die Truppen auf dem Staatsgebiet und den verwalteten Gebieten und zeigen Präsenz.

Das dies „rechtens“ ist müssen wir nicht beurteilen, denn es gibt noch keinen Deutschen Staat, mit dem man Verträge schließen kann
und für Polen gilt das auch,

denn nur das Herzogtum Polen (umgewandelt in eine „Republik“) kann die Bezeichnung Staat nutzen, die Hälfte Polens ist fremdes, nur verwaltetes Territorium. Fakt.

Das gilt, solange, bis die Alliierten den Potsdamer Vertrag änderten.

Dann gilt das aber immer noch nicht als völkerrechtlich bindender Vertrag, denn ohne Zustimmung vom „Reich“ geht Frieden oder Vertrag nicht.

Der Potsdamer Vertrag, ein Vertrag über Nachbars Grundstück, wenn der Nachbar gerade in Urlaub ist.

In den „Verhandlungen“ der Siegermächte (China,Rus, USA,GB) müssen die Alliierten also etwas aufschreiben, das solange den Wert von Klopapier hat, bis das „Reich“ zugestimmt hat.

Das Reich muß also mindestens im Nachbarzimmer sitzen, sonst schreiben die Alliierten ihren „feuchten“ Traum, der wiederum nur „Besatzung“ sein kann, wumm!

Wer vertritt das „Reich“?
Welches „Reich“ ?

Die Aktivierung von Hitlers Reich können wir von vorn herein ausschließen, es ist ein kanonisch verwaltetes Reich, dazu als das Böse an sich überall verkauft, am gravierendsten im Lande „deutsch“ selbst.

Die Weimarer Republik kann auch ausgeschlossen werden, sie hat nie Krieg geführt,
sie hat Hitler auf die Welt gebracht
(stimmt natürlich exakt nicht, das war Vatikan + Kommitee+ Skull&Bones)

und sie hat keine Möglichkeit Vertreter des Deutschen Reiches zu werden, da sie keine Staatsgewalt zur Verfügung hat, auch keine Kammern und kein Staatsoberhaupt.

Verstehen wir jetzt, warum Versailles als Schandfrieden, Erpressung, Grund für den WK2, neuerdings offiziell verlautbart wird, weltweit?

Dazu wurde sogar der Versailler Vertrag aus dem Vertragsrecht genommen, er ist nur noch Museumsobjekt.

Das „Reich“, Putschregimes und der Verwalter der Alliierten haben ihn erfüllt und
abgelaufen ist er auch,

theoretisch gilt der Friedensvertrag, ich muß nicht erläutern, das recht immer der hat, der die Gewehre besitzt.

getriggert werden wir Deutschen auch, Hohenzollern, Wettiner, Reuss, Bayerns Spross, sind in den MSM.

Putin fordert die Verhandlungen unmittelbar nach der 75 Jahrfeier des Großen vaterländischen Krieges,
Trump hat zugesagt, Makaroni feiert Putin als Superstar, Johnson verhandelt mit Bismarck,

wer das alles nicht begreift, der zieht die Hosen mit der Kneifzange an oder partizipiert an Mergels korruptester Macht der Welt und will es nicht sehen,

noch einen Monat noch einen Tag, noch eine Stunde bitte dem Vatikan gehören, egal wie bescheiden die Hälfte der Bevolkerung lebt.

Falls das Hamsterrad und die Obdachlosigkeit jemand leben nennt.

Das eigenartige daran, das Deutsche Volk selber ist dafür garnicht verantwortlich (???) , im Grunde ist es das Verwaltungsorgan der Alliierten, es nennt sich Staats- simulierend BRD.

Heute wird es nur noch gebraucht um den weltweiten tiefen Staat mit Geld zu versorgen, zu nichts anderem.

Verantwortung tragen USA,GB,Rus.

Aus dieser Verantwortung sind sie raus, sobald das Deutsche Reich souverän geworden ist und eine Unterschrift leistet und ratifiziert.

Der Kaiser ist da, sobald er gerufen wird, das Oberhaus (Reichsrath) ist da, sobald der erste König oder Fürst übernimmt,
dann fehlt das Unterhaus, Reichstag genannt.

Der steht zwar da, aber in ihm hüpfen 700 fff-Abgeordnete der Volksfront Mergels herum.

Trotzdem kann der Ratifizierungsprozess ablaufen,
während der Reichstag über die Gemeinden (immer noch unter Kontrolle der Fremden Macht)

ihr ordinäres Verwaltungsrecht wieder einsetzen, das in jedem Signatarstaat des Reiches abweichend ist.

In Sachsen Thüringen und großen Teilen Preussen kann das zügig gehen,
die Bevölkerung hat damit kein Problem, jedes Neue ist besser als 100 % Rotgardisten im Staat.

Viele Beführworter des Kaiserreichs, sehen die Wiedereinsetzung des Staatsangehörigen-Rechts als Hauptproblem, ich nicht, da jedes Amt die Nachweise, im Original und sogar im Computer hat.

Die besten Kenner dieses Verwaltungsrechtes sollten deshalb im Rathaus sein.

Nur ca 10 - 20 % der Bevölkerung sind Problemfälle, die meisten bekommen einfach ihre Urkunde zugeschickt, das kann sogar im Ausland geschehen.

Die größten Problemfälle bekommen natürlich keine und wer Bürger werden will, braucht Arbeit und Nachweis des selbst finanzierten Lebensunterhaltes und muß einen Antrag stellen, zumindest in Sachsen ist es so.

Wenn man das mit einem Ombudsmann als oberster Regulierer versieht, dann kann der Wahlvorgang innerhalb von 3 Monaten beginnen,
es sei denn die Gemeinde stört den Prozess, von wegen Paragraphenrecht.

Grundsätzlich ist das nicht mein Problem, ich sehe die Rangfolge so.

BRD ausschalten
Belagerungsrecht/Militärverwaltung
Regierung durch Kaiser ernennen
Gerichte
Basisrecht Verfassung und BGB 1918 (incl Notwehr)- Vorschaltgesetz.

Das funktioniert alles ohne Parlamente, da der letzte Befehl gilt.

Volk befragen, denn Länder und Signatarstaaten weichen von einander ab.
Allgemeine und geheime Wahlen.

Ich hoffe, das alles in Ruhe über die Bühne gehen kann, denn der Staat ist nur dazu da:

Sicherheit und Volkswohlfahrt,

das steht in des Kaisers Grundgesetz, das als Verfassung von jedem Bürger eingeklagt werden kann.

Das gute daran ist, die Medien sind vom ersten Tag an unter Befehl. Die Diversität stellt sich von alleine ein, wegen der Klientel.
Die GEZ ist sofort zu wandeln, denn sie sind Problem Nr 1 in der Staatsimulation BRD.

Denkt wirklich noch jemand, das solches ohne fremde Hilfe geschehen kann, ich nicht.

Wir sind im heutigen Zustand ein irreparabler failed State.

Wenn es die letzten BRD-Fans begreifen, ist bereits alles unwiderruflich vorbei.

Was das ganz Gute ist, 90 % der deutschen Bevölkerung ist es völlig egal, wer Obrigkeit ist.

Die Cheblilianer natürlich, die werden schreien: „Zeter und Mordio“.

 

 

.

Stichworte:
müller

Kommentare:

Keine Kommentare
Du musst dich anmelden, um Kommentare schreiben zu können

In Verbindung stehende Artikel